Prunk, Pracht und Puder – Tag 1

Unter diesem Titel wurden die Klassen 7 aG und 7 dM an den Projekttagen von zwei verkleideten Schauspielern in barockem Gewand durch Bamberg geführt. Auf diese Weise konnten die Schüler ihr Wissen, das sie bereits im Fach GSE erworben hatten, vertiefen. Angefangen am Torbogen des Alten Rathauses, über die alte Apotheke, hoch zum Dom, konnten die Jugendlichen nachvollziehen, wie die Bewohner Bambergs zur Zeit des Barocks gelebt hatten. Besonders der Rosengarten und der Ausblick über Bamberg gefiel den Schülerinnen und Schülern.

 

/850/850/850/850/850/850

Nach der Führung hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, den Innenstadtkern der Stadt Bamberg selbst zu erkunden. So lernten viele unserer Schüler auf eine besondere Art und Weise eine weitere Stadt kennen.

 

Energie-Erlebnis-Pfad – Tag 2

Im Rahmen der Klimawoche der Stadt Fürth besuchten die Klassen 7aG und 7dM am zweiten Tag der Projekttage das Helene-Lange-Gymnasium und gingen dort an 14 handlungsorientierten Stationen z. B. folgenden Fragen nach: Was ist Energie?, Welche Probleme entstehen durch die heutige Energienutzung?, Wie kann man Energie und Geld sparen? und Wie werden erneuerbare Energien bereits jetzt eingesetzt? Mithilfe eines Laufzettels beantworteten sie Fragen zu den verschiedenen Stationen und erzeugten z. B. mithilfe eines Fahrradergometers selbst Strom.

 

Wenig Schlaf und viel Spaß – Tag 2 und 3

Mit Sack und Pack kamen die Schüler am gleichen Tag um 18 Uhr wieder in die Schule, um dort zu übernachten. Mit Staffelspielen, Pizza, einem Quiz, Toben in der Turnhalle und einem Film verging die Zeit am Abend wie im Flug. Die Nacht war ziemlich kurz und einigen Schülern und auch den Lehrern war es anzusehen, dass sie zuhause noch etwas Schlaf nachholen mussten. Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet im Klassenzimmer war ihnen das auch möglich.

 

S. Smentek